Crêpes Rezept - glutenfrei

Crêpes Rezept - glutenfrei

Leicht & fluffig

Leicht
45 mins
Muskelaufbau

Nährwerte: pro Portion

Kalorien 113 kcal 164 kcal / 100 g
Kohlenhydrate 14 g 20 g / 100 g
Proteine 5 g 7 g / 100 g
Fett 4 g 6 g / 100 g

Zutaten:
Personen

2 Eier
60 g Reismehl
110 g Maisstärke
30 g
Shape Shake Vanille
Shape Shake Vanille
CHF49.90
(CHF66.53/1kg)
2 EL
Kokosöl
Kokosöl
CHF11.90
(CHF37.19/1000g)
500 ml Milch
1 Prise Salz
1 Schuss Vanilleextrakt
Die Zeste einer unbehandelten Zitrone
<

Jeder liebt Crêpes - ohne jeden Zweifel. Damit du in diesem Jahr an deinen Vorsätzen dran bleibst, haben wir uns ein sportliches Rezept für dich ausgedacht: rund 160 Kalorien pro 100 g. Das sind nur etwa 100 Kalorien für einen Crêpe! Natürlich hängt dies auch von der Füllung ab, die du verwenden möchtest. Dank unserer Kreation spielt diese aber zum Glück eine nicht ganz so große Rolle. Hier findest du nicht nur das Rezept, sondern auch einige Tipps & Tricks, die dich zu einem echten Crêpe-Profi machen!

Zubereitung:

Die Portion reicht für etwa 6 Personen. Es ergeben sich daraus etwa 12 bis 15 Crêpes - oder noch mehr, wenn du sie sehr dünn backst:

  1. In einer Schüssel das Reismehl mit dem Shape Shake und der Maisstärke vermischen.
  2. Mit einem Holzlöffel in der Mitte eine Kuhle drücken.
  3. Das Kokosöl kurz in der Mikrowelle flüssig werden lassen. In einer anderen Schüssel Eier, Milch und Kokosöl vermengen.
  4. Nun den flüssigen Teil in die Kuhle geben und alles mit einem Schneebesen oder Holzlöffel verrühren. Von der Mitte nach Außen mischen, sodass sich keine Klumpen bilden.
  5. Das Vanilleextrakt und die Zitronenzeste sowie eine Prise Salz unterrühren. 


  6. Den Teig für mindestens eine Stunde ruhen lassen. Optional.
  7. Am besten eignet sich zum Ausbacken eine Pfannkuchenpfanne mit Antihaftversiegelung. Diese bei hoher Hitze warm werden lassen. Die Pfanne kann für den ersten Crêpe mit etwas Kokosöl eingefettet werden. 
  8. Eine Schöpfkelle des Teiges in die Mitte der Pfanne gießen und solange schwenken, bis er sich über die gesamte Oberfläche verteilt hat.
  9. Für 2-3 Minuten backen lassen, bis die Ränder nicht mehr an der Pfanne haften. Den Crêpe wenden und für weitere 1-2 Minuten backen.
  10. Wenn der Crêpe fertig ist, auf einen großen Teller legen. Die darauffolgenden übereinander stapeln, da sie dadurch weich bleiben. 
  11. Bon appetit!

Wie macht man crêpes ohne klumpen?

Das Geheimnis ist die Kuhle! Bevor du alle Zutaten miteinander vermischst, ist zu beachten, dass du vorher eine Kuhle in die Mehlmischung formst. Der Clou dabei ist, dass sich die Flüssigkeit so nicht vollständig mit dem Mehl verbindet. Durch die gleichmäßige Rührbewegung werden die beiden Bestandteile nur allmählich zu einer homogenen Masse verarbeitet. Ohne Klumpen. Wenn sich aber doch der ein oder andere Klumpen eingeschlichen hat - keine Panik. Es gibt einen kleinen Trick, den du in diesem Fall anwenden kannst: Misch den Teig nochmals für 2-3 Minuten mit dem Stabmixer. Problem gelöst!

Crêpes ohne füllung genießen

Gute Idee. Das wird dir eine Menge Kalorien einsparen. Entscheidend ist hierbei nur, dass dein Crêpeteig voller Aromen steckt. Wir benutzen beispielweise Vanille und Zitronenzeste. Natürlich kannst du mit den Geschmäckern herumspielen. Wahlweise kannst du verschiedene Liköre oder auch Orangenaromen verwenden. Oder wie wäre es mit dem Shape Shake Cocos Crisp? Dieser passt ganz hervorragend zu den Aromen des Bio Kokosöls. Für einen noch intensiveren Vanillegeschmack raten wir dir, eine Vanilleschote hinzuzufügen. Kratz das Vanillemark heraus und lass es für 15 Minunten in warmer Milch ziehen. 

wieso gelingt der erste crêpe so gut wie nie?

Diese Frage stellen wir uns vermutlich jedes Mal auf's Neue. Meistens liegt das ganz einfach daran, dass deine Pfanne noch nicht heiß genug ist. Die Folge ist: der Crêpe wird nicht richtig ausgebacken und lässt sich somit nur schwer wenden. Achte also immer darauf, dass die Pfanne zu Beginn schön heiß ist. Wenn du umgekehrt merkst, dass die Crêpes zu schnell backen, dann kannst du die Hitze natürlich wieder runterdrehen.

wie lange kann man crêpeteig aufbewahren?

Lagerst du den Teig im Kühlschrank, hält er sich etwa 2 Tage. Der Eier wegen solltest du mit der Zubereitung aber nicht allzu lange warten. Noch besser: verarbeite den gesamten Teig und lager deine übriggebliebenen Crêpes - eingewickelt in Folie - im Kühlschrank. Sie lassen sich auch ganz leicht wieder erwärmen.