Lunch Box Rezept: Quinoa Salat

Lunch Box Rezept: Quinoa Salat

mit gerösteten Bohnen und Avocado

einfach
30 mins
Muskelaufbau

Nährwerte: pro Portion

Kalorien 877 kcal 133 kcal / 100 g
Kohlenhydrate 62 g 10 g / 100 g
Proteine 36 g 5 g / 100 g
Fett 47 g 7 g / 100 g

Zutaten:
Person

Für die gerösteten Bohnen
100 g grüne Bohnen (z.B. Buschbohnen)
1 TL Olivenöl
Für den Quinoa Salat (doppelte Menge)
75 g Quinoa, roh
225 ml Gemüsebrühe
2 Stiele frische Minze
1/3 Zwiebel, rot
100 g Gurke
70 g braune Linsen (aus der Dose)
1/2 kleiner Granatapfel
30 g Fetakäse
2 EL Olivenöl
1 EL Apfelessig
1 TL Honig
Salz, Pfeffer
Für die Toppings/Snacks
0.5 Avocado
5 g
Weiße Chia Samen
Weiße Chia Samen
CHF16.90
(CHF6.76/100g)
1 Handvoll grüne Weintrauben
1
Protein Bar Hazelnut Cream
Protein Bar Hazelnut Cream
CHF3.40
(CHF5.67/100 g)
<

Rein in die Box und los geht's! Diese leckere, vegetarische Lunch-Box-Idee unterstützt dich nicht nur bei deiner gesunden Ernährung, sondern schont auch deinen Geldbeutel. Wir zeigen dir, wie du deinen Pausensnack sowohl unkompliziert und nachhaltig zubereiten als auch verstauen kannst. Auch unsere saftigen Proteinriegel finden ihren Platz in der Box:

Zubereitung:

Eine Brotbox enthält 877 kcal und 36 g Eiweiß.

  1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Die Enden der Bohnen abschneiden und anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Olivenöl dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und vermengen. 20-25 Minuten im Ofen rösten.
  3. Die Quinoa nach Packungsanweisung in der Gemüsebrühe kochen.

  4. Die Minze hacken, die Zwiebel in dünne Streifen schneiden und die Gurke würfeln. Die Linsen abgießen und abtropfen lassen und die Kerne aus dem Granatapfel befreien.
  5. Die fertige Quinoa zusammen mit dem gesamten Gemüse / Obst in eine Schüssel geben und vermengen. Den Feta mit den Händen zerbröckeln und leicht untermengen.
  6. Für das Dressing Olivenöl, Apfelessig und Honig verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Über den Salat geben und gut unterheben.
  7. Die Hälfte des Salats in eine Box füllen. Den Rest kühl lagern. Die gerösteten Bohnen dazulegen und die Avocado als Topping hinzugeben. Mit Chia Samen bestreuen.
  8. Nun die Trauben und den Proteinriegel ebenfalls verstauen. 
  9. Bon appetit!

unser tipp

Vor allem Salate lassen sich wunderbar in größeren Mengen zubereiten, denn man kann sie am nächsten Tag problemlos kalt essen. Ob Linsen-, Nudel-, Couscous- oder Blattsalat - der perfekte Begleiter für das Büro oder die Uni. Food Prep ist das A&O für deine Fitnessküche!

was ist quinoa?

Wusstest du, dass Quinoa gar kein richtiges Getreide ist? Man nennt es "Pseudogetreide". Pseudo deshalb, weil es zunächst wie ein Getreidekorn aussieht, aber botanisch eigentlich nichts mit diesem zu tun hat. Quinoa ist ein Gänsefußgewächs und gehört somit zur selben Familie wie Mangold, Spinat und Rote Bete. Folglich ist es auch glutenfrei im Gegensatz zu anderen Getreidesorten.