4 Min Lesezeit

Das kannst du von den European Championships 2022 erwarten

Die European Championships 2022 finden in München statt! Athlet*innen aus ganz Europa stellen vom 11.-21. August 2022 in den Europameisterschaften in spannenden Disziplinen wie Beachvolleyball, Klettern, Leichtathletik und Co. ihr Können unter Beweis und treten im Kampf um die Goldmedaillen gegeneinander an. Für die Stadt wird es die größte Sportveranstaltung seit den Sommerspielen 1972 und nicht nur in Deutschland erwartet man sie voller Vorfreude!

Passend dazu: 5 Angewohnheiten, die du dir von Sportprofis abgucken solltest

Was sind die European Championships?

Die European Championships sind für die Stadt München die größte Sportveranstaltung seit den Sommerspielen vor genau 50 Jahren. Dieses Jahr treten 4.700 Athlet*innen in 9 Sportarten, allein und in Teams, 11 Tage lang in Sportstätten verteilt in der ganzen Stadt an. Die eigens für die Sommerspiele 1972 erbauten Sportstätten und vor allem der Olympiapark bekommen damit ein Revival, mit dem die Stadt München in der Disziplin Nachhaltigkeit bereits gewinnt. Außerdem wird so der sportliche Spirit in der ganzen Stadt spürbar. Viele der Wettkämpfe sind für alle Schaulustigen frei zugänglich. “Wir wollen keine abgeschotteten Wettkämpfe, wir wollen hochklassigen Sport nah an den Leuten” erklärt der Championship Pressesprecher Manuel Deutschmeyer gegenüber dem Onlinemagazin der Süddeutschen Zeitung. Zeitgleich wird im Olympiapark begleitend zu den Wettkämpfen das Festival “The Roofs” stattfinden, welches Sport, Musik und Kultur auf kreative und spannende Weise miteinander vereint. Live Music Acts, ein Bier im Biergarten oder actionreiche Sportarten selbst ausprobieren – bei den diesjährigen European Championships ist definitiv mehr drin, als nur sitzen und zuschauen.

Die Sportarten

Du fragst dich, was genau dich erwarten wird? Diese 9 spannenden Sportarten werden bei den European Championships ausgetragen:

Leichtathletik

Rund 1.500 Athlet*innen treten in dieser Disziplin an, unter anderem im Marathon und Gehen. Der aktuelle europäische Marathon-Rekord wurde am 24.10.2021 von dem Belgier Bashir Abdi mit einer Zeit von 2:03:36 aufgestellt. Im Ranking der schnellsten europäischen Marathonläufer*innen liegt Deutschland aktuell auf Platz 8, mit Amanal Petros, der eine Zeit von 2:06:27 lief. Wie Petros bei den anstehenden Europameisterschaften abschneidet, bleibt spannend. Für die deutschen Frauen tritt Katharina Steinruck an, welche sich vor allem gegen die Favoritin Joan Chelimo Melly, Kenia, behaupten muss. Weitere Sportarten wie Weitsprung und Diskuswerfen werden im Olympiapark ausgetragen.

Beachvolleyball

Insgesamt 128 Athlet*innen treten in dieser Disziplin an, eine der wenigen, für die du ein Ticket benötigst, um zuzuschauen. Seit 1993 gewannen die deutschen Frauenteams 8x Gold, die Männer 5x. In der Gruppenphase treten 32 Teams in 4er Gruppen an, anschließend spielen 24 Teams im K.o-System weiter bis zum Medalliensieg. Schon drei mal kamen die Siegerteams aus Norwegen, es bleibt also spannend, wer sich durchsetzen wird.

Kanu-Rennsport

Auch die Ruderregattastrecke, welche ebenfalls ein Revival nach ihrem Bau 1972 feiert, ist für Zuschauende frei zugänglich. Der künstlich angelegte, rechteckige Grundwassersee befindet sich etwa acht Kilometer entfernt vom Olympiapark. Die Disziplin, in welcher fast 700 Sportler*innen aus 39 Nationen teilnehmen, wird in Kajak und Canadier unterteilt. Dabei handelt es sich um unterschiedliche Bootsgattungen, welche sich nach Sitzposition und Technik unterscheiden. Die Distanzen betragen 200m, 500m, 1.000m oder 5.000m. Außerdem gehen im Parakanu Sportler*innen mit körperlichen Einschränkungen an den Start einer 200m Distanz.

Klettern

In Speed, Bouldern, Lead und der erstmals bei den Europameisterschaften ausgetragene Kombination aus Speed und Lead, treten 286 Athlet*innen an. Stattfinden werden die Disziplinen am Königsplatz, welcher den Speed-, Boulder-, und Leadwänden eine beeindruckende Kulisse bieten wird. Etwa drei Wochen vor Beginn der Wettkämpfe, präsentieren die deutschen Sportler*innen ihr Können bereits in München. Im Bouldern gilt der Deutsche Yannick Flohé als einer der Medaillenkandidaten.

Radsport

In der Disziplin Radsport treten Athlet*innen im BMX Freestyle, Mountainbike Cross-Country, Bahn- und Straßenradsport an. Auch hier gibt es die Möglichkeit, den Athlet*innen kostenlos zuzuschauen und sie anzufeuern!

Rudern

Auch das Rudern findet auf der frei zugänglichen Ruderregattastrecke statt. Die Wettbewerbe und Para-Wettbewerbe werden auf einer Distanz von 2.000km in Einer, Zweier, Vierern oder Achtern ausgetragen. Die Deutschen gelten als eine der Favoriten-Nationen, es bleibt also auch in dieser Disziplin spannend.

Tischtennis

Wenn du denkst, Tischtennis ist nicht spannend, hast du es noch nie auf einem professionellen Level gesehen! Ganze 42 Nationen treten mit 260 Athlet*innen in dieser Disziplin an. Die 12 deutschen Teilnehmenden werden angeführt von der Weltrangssiebten Han Ying und Dimitrij Ovtcharov. Technik und Taktik spielen eine große Rolle, genauso wie temporeiche Ballwechsel, die Schnelligkeit und ein hohes Reaktionsvermögen erfordern!

Triathlon

Schwimmen, Laufen, Radfahren – 120 Athlet*innen stellen sich der Herausforderung des Dreikampfes und werden dabei vor allem ihre Kondition und ihr taktisches Verständnis unter Beweis stellen müssen. Gestartet wird mit dem Schwimmen im Olympiasee über eine Distanz von 1,5 km. Anschließend folgt das Radfahren mit einer Distanz von 40 km, gefolgt von einem 10 km Lauf. Diese Disziplinen werden auf Rundkursen im und um den Olympiapark herum stattfinden. Die Sportler*innen treten sowohl einzeln, als auch in Teams an. In der sogenannten Mixed-Staffel, bestehend aus zwei Männern und zwei Frauen, werden die Distanzen verkürzt.  Zu den Favoriten gehören das britische, das deutsche und das französische Team. In den Einzel Wettbewerben kommen die Favoriten ebenfalls aus Deutschland, Norwegen, England, Belgien und Frankreich.

Turnen

Turnen erinnert dich an deinen Sportunterricht in der Schule? Dann solltest du dir unbedingt die unglaubliche Körperbeherrschung anschauen, welche die über 300 Athlet*innen auf einem ganz anderen Level präsentieren werden. Einer der wohl prominentesten deutschen Turner ist Fabian Hambüchen, welcher dem Reck das verstaubte Schulsport-Image genommen hat. Unter anderem in den Disziplinen Gerätturnen, Rhythmische Sportgymnastik und Trampolinturnen sind hohe koordinative und konditionelle Fähigkeiten gefragt. Die Turner*innen treten allein oder im Team im Olympiapark gegeneinander an und auch die Junior*innen bekommen eine Chance, ihr Können zu beweisen.

Mehr Wissenswertes von foodspring:

Artikel-Quellen
Wir bei foodspring verwenden nur qualitativ hochwertige Quellen sowie wissenschaftliche Studien, die unsere Aussagen in Artikeln stützen. Lies hierzu auch unsere Editorial Richtlinien durch Erfahre, wie wir Fakten prüfen damit unsere Artikel immer korrekt, verlässlich und vertrauenswürdig sind.

Verwandte Artikel