Brathähnchen mit Zitrone, Thymian und Frühlingsgemüse

ein wärmendes Bratengericht für das Wochenende

Roast Chicken with spring vegetables in a roasting dish with protein mashed potatoes
Ziel Shape
Gesamtzeit 90 Mins
Schwierigkeit Mittel
Nährwerte (pro Portion)
kcal 577
Proteine 46 g
Fett 26 g
KH 46 g
Zutaten …

4 Personen

Deine Einkaufsliste

2 TL Fenchelsamen
1 Zitrone, Schale fein gerieben
6 Zweige Thymian, Blätter gepflückt
Salz
gemahlener schwarzer Pfeffer
2 EL Olivenöl
1 mittel (1,4 kg) ganzes Huhn
3 Stängel Staudensellerie, in 4 cm lange Stücke geschnitten
200 g Babymöhren
150 g Frühlingszwiebeln
1 kleiner Kopf Weißkohl, in 6 Teile geschnitten
250 g Spargel, holzige Enden entfernt

1.
FÜR DAS PROTEIN PÜREE:
500 g Kartoffeln, geschält und geviertelt
1 EL Natives Olivenöl extra
30 g Whey Protein Neutral
Whey Protein Neutral
Whey Protein Neutral
Hochwertiges Protein aus frischer Weidemilch von grasgefütterten Kühen.
4.6/5
CHF49.90
750g Dose
(CHF66.53/1kg)

Brathähnchen mit Zitrone, Thymian und Frühlingsgemüse

ein wärmendes Bratengericht für das Wochenende

Dieses gebratene Hähnchen mit Frühlingsgemüse wird mit einer Zitrone, Thymian und Fenchelsamen eingerieben und erhält so einen würzigen Geschmack. Serviert mit cremigem Kartoffelpüree, angereichert mit Olivenöl und unserem neutralen Whey Protein.

Zubereitung

  • Den Ofen auf 200C/ 400F mit Umluft (220C/ 430F ohne Umluft) vorheizen.
  • Die Fenchelsamen in einer kleinen Pfanne rösten, bis sie duften, dann in einem Mörser fein zerstoßen. Die Zitronenschale, die Thymianblätter, eine gute Prise Salz und schwarzen Pfeffer und das Olivenöl untermischen. Reibe diese Mischung in einer dünnen Schicht unter die Hühnerhaut.
  • Den Sellerie in einen großen Bräter geben und das Huhn darauf legen. Die Haut mit Salz bestreuen und die Keulen mit etwas Kordel zusammenbinden. 1 Stunde lang braten, dabei das Huhn gelegentlich mit dem Bratensaft aus der Pfanne begießen.
  • Die Karotten, die Frühlingszwiebeln und den Kohl in die Pfanne geben. Mit dem Bratensaft begießen und für 30 Minuten in den Ofen schieben. Den Spargel dazu geben und weitere 5 Minuten kochen.
  • Aus dem Ofen nehmen, mit Folie bedeckt beiseite stellen und ruhen lassen.
  • Für das Püree: Die Kartoffeln in einen großen Topf geben und mit kaltem Wasser bedecken. Das Wasser salzen und bei starker Hitze auf den Herd stellen. Aufkochen lassen, dann die Hitze reduzieren und 15-20 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind.
  • Vom Herd nehmen und die Kartoffeln abtropfen lassen, dann zurück in den Topf geben und mit einem Kartoffelstampfer zu einer glatten Masse stampfen. Das Öl und das Whey Protein hinzufügen und erneut pürieren. Nach Belieben mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen.
  • Das Huhn tranchieren und mit dem Gemüse, dem Bratensaft aus der Pfanne und dem Kartoffelpüree servieren.
  • Guten Appetit!
Wenn du zum Brathähnchen eine Bratensoße haben möchten, gieße den Bratensaft in einen kleinen Topf um, dicke ihn mit einem Löffel Mehl auf dem Herd an und verdünne ihn mit Wasser, bis die richtige Konsistenz erreicht ist. Die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Huhn servieren.
Kostenloser Body Check

Du möchtest deine Ernährung verbessern? Unser Body Check hilft dir!

  • Persönliche BMI-Berechnung
  • Hilfreiche Ernährungstipps
  • Produkte passend zu deinem Ziel
Jetzt starten

Mehr Rezepte die du lieben wirst