3 Min Lesezeit

Drei Cheeseburger pro Tag? So stark unterschätzt du deine Snacks!

Jeder Mensch isst das Äquivalent von drei Cheeseburgern mehr pro Tag, als er zugibt.”

Zu dieser Erkenntnis kam eine aktuelle Studie der Universität von Essex. Doch was hat es damit auf sich?

Wir lieben Snacks! Und mit wir meinen wir nicht nur das foodspring Team, sondern unsere gesamte Community. Das ist erstmal keine Überraschung und damit sind wir garantiert nicht allein. Ein Forschungsteam der Universität von Essex fand allerdings in einer aktuellen Studie aus dem Frühjahr 2022 heraus, dass so ziemlich jede*r schummelt, wenn es darum geht, Angaben über das eigene Essverhalten und die Aufnahme von Kalorien zu machen. Ob unbewusst oder bewusst, können wir nicht beurteilen und wahrscheinlich gibt es keine pauschale Antwort.

Letztendlich zeigte die Studie: Wir snacken alle gerne, unterschätzen diese Snacks allerdings ganz schön. Denn die Kalorien, die die Teilnehmenden laut eigener Angaben aufnahmen, unterschieden sich zu den tatsächlich verzehrten Kalorien enorm. Und zwar um umgerechnet drei Cheeseburger pro Tag! Dabei zeigte sich auch, dass es keinen Unterschied macht, ob diese Angaben von über- oder normalgewichtigen Menschen gemacht wurden. Dieses Ergebnis brachte die Forschenden dazu, die Gesundheitsempfehlungen in Großbritannien kritisch zu betrachten.

Keine Panik, du musst definitiv nicht aufs Snacken verzichten, egal ob du Gewicht verlieren willst oder nicht. Unsere Proteinriegel helfen dir, auch ohne drei zusätzliche Cheeseburger durch den Tag zu kommen.

So schnell summieren sich Snacks

Für die Studie führten 221 Teilnehmende ein Ernährungstagebuch. Ihre Einträge wurden anhand von Urinproben nach der Aufnahme von radioaktivem Wasser kontrolliert.

Was schätzt du, wie viel Kalorien nimmst du täglich zu dir? Die Teilnehmenden gaben im Schnitt 1.800 kcal an, unabhängig von ihrem Körpergewicht.

Die normalgewichtigen Teilnehmenden nahmen allerdings im Schnitt 800 kcal zusätzlich zu sich, die übergewichtigen 1.200 kcal. Durchschnittlich verbrannten sie jedoch auch 400 kcal mehr pro Tag.

Zwar war die Diskrepanz zwischen angegebenen und aufgenommen Kalorien bei übergewichtigen Teilnehmenden größer, allerdings nicht, weil sie ihre Angaben mehr verfälschten. Sie verbrauchen mehr Energie pro Tag, da sie in ihren alltäglichen Aktivitäten auch mehr Gewicht bewegen müssen. Die Studie berücksichtigte diesen abweichenden Energiebedarf und relativierte die Körpergrößen der Teilnehmenden, um aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten. Dabei erkannten sie, dass jede*r im Hinblick auf die angegebene Energieaufnahme schummelte. Egal, wie viel er oder sie wog. Die zusätzlich aufgenommenen Kalorien entsprechen im Schnitt drei Cheeseburgern, 7 Bier oder 18 Äpfeln! Hättest du das erwartet?

Die Wissenschaftler*innen betonen: “Die Vorstellung, dass übergewichtige Menschen bei ihrer Nahrungsaufnahme lügen, ist falsch – es ist einfach so, dass der Energiebedarf mit zunehmender Körpergröße ansteigt und somit mehr Fehler zwischen den Angaben und der tatsächlichen Nahrungsaufnahme auftreten.

Du möchtest deinen eigenen Status Quo ermitteln? Mit unserem kostenlosen Body Check kannst du ganz einfach deinen BMI berechnen und erhältst individuelle Trainings- und Ernährungstipps!

Hier geht’s zum Body Check

Die Forschenden hoffen, dass die Ernährungsempfehlungen der Regierung anhand dieser Ergebnisse noch einmal überdacht werden. Sie beziehen sich großteils auf eigene Angaben der Bürger*innen und sollten demnach angepasst werden, um realistischer zu werden.

Die Alternative zu 3 Cheeseburgern

Du solltest dir nichts verbieten! Snacks an sich sind nicht das Problem, denn es gibt genug leichte Zwischenmahlzeiten, die dich sättigen, ohne deine Kalorienzufuhr explodieren zu lassen. Hast du allerdings das Gefühl, ständig Heißhunger zu haben, kannst du es mit diesen natürlichen Appetitzüglern , oder unseren 6 besten Snack-Rezepten ausprobieren. Außerdem empfehlen wir dir:

  • Proteinzufuhr erhöhen: Der Klassiker, aber zu Recht! Achte darauf, ausreichend Protein zu dir zu nehmen und zwar mit jeder Mahlzeit. Ein cremiger Protein Shake nach dem Training oder Zwischendurch, kann dir dabei helfen.
  • Zusammensetzung der Mahlzeiten beachten: Achte auf eine ausgewogene Verteilung der Makronährstoffe Kohlenhydrate, Fette und Proteine. Vermeide “schnelle” Kohlenhydrate und nimm Ballaststoffe zu dir, um ein auf und ab des Blutzuckerspiegels zu vermeiden und die Lust auf Snacks zu verringern. Gesunde Ernährung muss nicht kompliziert sein.
  • Schlaf: Dein Körper benötigt Zeit zur Regeneration und die solltest du ihm vor allem mit erholsamen Schlaf geben. Schläfst du zu wenig, kann sich dies laut Studien in Heißhunger widerspiegeln.
  • Emotionen: Es kann vorkommen, dass wir uns mit Essen von unseren Emotionen ablenken oder diese kompensieren wollen. Wir erklären dir, was genau hinter emotionalem Essen steckt und wie du dagegen ankommst. Achtsam und bewusst deine Mahlzeiten zu dir zu nehmen, kann dir außerdem zu einem größeren Sättigungsgefühl verhelfen, sodass du weniger Snacks benötigst.
  • Trinken: Last but not least – trink Wasser! So simpel es auch klingt, du solltest deinen Flüssigkeitshaushalt nicht unterschätzen. Wie du es schaffst, mehr Wasser zu trinken, liest du hier.

Mehr Wissenswertes von foodspring:

 

Artikel-Quellen
Wir bei foodspring verwenden nur qualitativ hochwertige Quellen sowie wissenschaftliche Studien, die unsere Aussagen in Artikeln stützen. Lies hierzu auch unsere Editorial Richtlinien durch Erfahre, wie wir Fakten prüfen damit unsere Artikel immer korrekt, verlässlich und vertrauenswürdig sind.

Verwandte Artikel