Whey Protein Probierportion

«Protein aus Weidemilch für deine Muskeln»

Whey Protein Probierportion
Sofort lieferbar
30 g Sachet
CHF3.90
Inkl. MwSt. (CHF13.00/100 g)
- 10% Rabatt
Kuh Icon
Milch von Weidekühen
328 Tage bestes Gras direkt von der Wiese
Deutschland Icon
Hergestellt in Deutschland
Mit Premium Protein aus Neuseeland
Icon Steviolglycoside
Kalorienfreie Süße
mit Steviolglycosiden aus der Stevia-Pflanze
Isolat Icon
Isolat-Formel für hohen Proteingehalt
Geringer Fett- und Kohlenhydratanteil

Löslichkeit Icon
Pulver in Instant-Qualität
Perfekte Löslichkeit in Milch oder Wasser

Die neue Süße.

Stevia Blatt
  1. Süß und ohne Kalorien - Steviolglycoside, ein gereinigter Extrakt der Steviapflanze, sind der perfekte Zuckerersatz. Die Herausforderung: Ihr extremer Süßegrad. Wir haben lange experimentiert. Und die Formel für die perfekte Süße gefunden.
  • Keine Kalorien
  • Angenehme Süße
  • Ohne Bitterfaktor
Zutaten (Erdbeer-Geschmack)

Molkeneiweißkonzentrat (67 %), Molkeneiweißisolat (30 %), Aroma, Säuerungsmittel (Citronensäure), Rote Beete Pulver, Emulgator (Sonnenblumenlecithin), Süßungsmittel (Sucralose, Steviolglykoside)

Info

Eiweißkonzentrat und -isolat mit Molkenprotein zur Zubereitung eines Proteindrinks. Mit Süßungsmitteln.

Nährwerte pro 100 g1 pro 30 g1
Energie 1598 kJ / 377 kcal 479 kJ / 113 kcal
Fett 4,1 g 1,2 g
davon gesättigte Fettsäuren 3,5 g 1,1 g
Kohlenhydrate 5,8 g 1,7 g
davon Zucker 4,6 g 1,4 g
Eiweiß 79 g 24 g
Salz 0,66 g 0,20 g
Aminosäuren pro 100 g1 pro 30 g1
Alanin 3910 mg 1173 mg
Arginin 2040 mg 612 mg
Asparaginsäure 8330 mg 2499 mg
Cystein 2330 mg 699 mg
Glutaminsäure 12980 mg 3894 mg
Glycin 1420 mg 426 mg
Histidin 1420 mg 426 mg
Isoleucin2 4790 mg 1437 mg
Leucin2 8820 mg 2646 mg
Lysin2 7120 mg 2136 mg
Methionin2 1800 mg 540 mg
Phenylalanin2 2560 mg 768 mg
Prolin 4130 mg 1239 mg
Serin 3620 mg 1086 mg
Threonin2 4740 mg 1422 mg
Tryptophan2 1560 mg 468 mg
Tyrosin 2660 mg 798 mg
Valin2 4350mg 1305 mg

1 Bei anderen Zubereitungen als mit Wasser sind geänderte Brenn- und Nährwerte zu berücksichtigen.
2 Essentielle Aminosäure.

Hinweis

Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise sind wichtig. Kann Spuren von Gluten, Hühnerei-Eiweiß und Soja enthalten.

Dosierung & Zubereitung

Misch 30 g (ca. 3 Esslöffel) Whey Protein mit 300 ml Wasser oder fettarmer Milch. Dabei zuerst die Flüssigkeit in den Shaker füllen, dann eine Portion Whey Protein Pulver hinzufügen und für 20-30 Sekunden gut schütteln. Für optimale Ergebnisse 1-3 Portionen täglich direkt nach dem Training oder morgens einnehme

Unser Whey-Tipp

Die Proteinbausteine des Whey stehen deinem Körper sehr schnell zu Verfügung. Trink deinen Shake daher direkt nach dem Training. Du willst deine Muskulatur rundum versorgen? Dann kannst du zusätzlich zum Whey Protein unser 3K Protein ergänzen. Der Vorteil: morgens oder direkt nach dem Training kannst du das Whey Protein für die schnellstmögliche Nährstoffversorgung nutzen. Nach einem abendlichen Workout oder vor dem Zubettgehen eignet sich die Einnahme des 3K Protein. Durch den enthaltenen Casein-Anteil wird das Protein langsamer an deine Muskulatur abgegeben und gewährleistet die Nährstoffversorgung und Reparaturprozesse deiner Muskulatur über die gesamte Nacht - die Muskulatur wird vor dem Abbau geschützt.

Empfohlener Zeitpunkt

  • Morgens
  • Nach dem Training
Durchschnittliche Bewertung

Geschmack ist sehr künstlich

Jeder hat evtl. etwas andere Erwartungen an den Geschmack eines solchen Shakes. Für mich hat die Banane jedoch sehr künstlich und auch intensiv geschmeckt. Ist ohne Frage trinkbar, als grosse Erleuchtung würde ich es jetzt aber nicht einstufen.

Lecker aber nicht täglich

Die kleinen Packungen sind perfekt zum probieren geeignet oder auch wenn man nicht immer das selbe möchte. Ich mag z.B. gelegentlich die Cocos Shakes aber könnte diese jetzt nicht täglich trinken. Da gibt es andere Geschmacksrichtungen, die ich noch bevorzuge.

Haselnuss

Habe dieses Whey an der Fitnessexpo Basel probiert. Ist für mich gleich auf mit COCOS CRISP. Sehr guter Geschmack.

Endlich gesunde HEISSE SCHOKI

Habe mir schon einige Schoko Whey gekauft. Aber keines hat mich wirklich so überzeugt wie das von FOODSPRING. Besonders jetzt im Winter trinke ich gerne eine Tasse warme Schokolade am Abend. Ich benutze einfach Magermilch, erwärme diese und gebe das Whey pulver dazu. Geht auch mit warmem Wasser, wer die kcal bei der Milch sparen will.

Nicht mein Fall

Löst sivh wie alle Produktd super,schmeckt mir persönlich gar nicht

Schmeckt schon nach Haselnuss

Schmeckt schon nach Haselnuss aber das aroma könnte etwas mehr sein.

Nummer 1 !!

Einfach die beste Geschmacksrichtung, ich kann nicht genug davon bekommen!!

I Love It

Ich liebe es! Es schmeckt natürlich und lecker nach Kokosnuss, außerdem liebe ich die Kokosraspeln die sich noch im Shake befinden.

Hält was es verspricht

Überhaupt kein störender Nachgeschmack- klasse

Lecker

Mein Lieblings-Geschmack

1 / 5

Allgemeine Informationen zu Whey Protein

Das Whey Protein, auch bekannt als Molkenprotein, ist eines der beliebtesten und effektivsten Proteine im Kraftsport. Es ist für seine hohe biologische Wertigkeit, seinen hohen Anteil an essenziellen Aminosäuren und seine schnelle Aufnahmefähigkeit im Organismus bekannt.

Whey Protein eignet sich besonders für den Muskelaufbau, kann aber auch für die Muskeldefinition in Reduktionsdiäten eingesetzt werden. Nicht nur wegen der hohen biologischen Wertigkeit von 104 und des vollständigen Aminosäurenprofils, sondern auch wegen des hohen Proteinanteils auf 100 Gramm ist es der Favorit unter den Eiweißshakes.

Mit einem Proteinshake aus der Whey Protein Konzentrat- und Isolat-Formel werden dem Körper damit bereits zwischen 20 - 25 Gramm hochwertiger Eiweißbausteine zur Verfügung gestellt.

Whey Protein wird durch einen Filtrationsprozess direkt aus Milch gewonnen. Die Reinheit und Qualität eines Eiweißpulvers hängt stark von der Qualität des Herstellungsprozesses und der Rohstoffbasis ab. Ein qualitativ hochwertiges Whey Protein zeichnet sich durch einen niedrigen Kohlenhydrat- und Fettanteil aus.

Die Löslichkeit sollte darüber hinaus sowohl in Wasser als auch in Milch hervorragend sein. Für die beste Wirksamkeit im Zuge der Proteinbiosynthese ist ein hoher Anteil an essenziellen Aminosäuren (Leucin, Isoleucin und Valin) notwendig.

Viele Whey Proteine unterscheiden sich darüber hinaus in ihrer Rohstoffherkunft. Das Whey Protein von foodspring setzt auf Weidemilch von überwiegend grasgefütterten Kühen. So kann ein besonders reines und hochwertiges Protein angeboten werden.

Qualitativ hochwertige Whey Proteine verzichten außerdem auf Süßungsmittel wie Aspartam oder Acesulfam-K. Im foodspring Whey Protein sorgen Steviolglycoside, ein gereinigter Extrakt der Steviapflanze, für die angenehme Süße.

Biologische Wertigkeit im Vergleich

Lebensmittel  Biologische Wertigkeit
Molkeprotein 104-110
Vollei 100
Rindfleisch 92
Kuhmilch 88
Kartoffeln 76

Highlights des Whey Protein von foodspring

  • Milch von Weidekühen
  • Instant-Qualität für beste Löslichkeit in Wasser, Milch oder Milchalternativen (Reisdrink, Mandeldrink, Sojadrink etc.)
  • Steviolglycoside in Kombination mit Sucralose als Süßungsmittel
  • Whey Protein Isolat-Anteil für maximalen Eiweißgehalt
  • Enthält alle essenziellen Aminosäuren für den Muskelaufbau

Whey Protein zum Muskelaufbau

Proteine sind neben Kohlenhydraten und Fetten der wichtigste essenzielle Makronährstoff innerhalb der Ernährung. Im Körper sind Proteine für den Muskelaufbau und den Muskelerhalt zuständig. Eiweißbausteine sind darüber hinaus auch für die Funktion und de Erhalt von Haut, Haaren und Nägeln zuständig. Proteine bestehen aus Aminosäuren, von denen der Körper einen Teil selbst herstellen kann (nicht-essenzielle Aminosäuren).

Insgesamt nutzt dein Körper 22  proteinogene Aminosäuren, von denen 8 sogenannte essenzielle Aminosäuren sind. Sie müssen über die Nahrung aufgenommen werden, da sie vom Körper nicht selbst hergestellt werden können. Dazu zählen zum Beispiel auch Leucin, Isoleucin und Valin - die sogenannten BCAAs.

Das Whey Protein enthält besonders viele dieser essenziellen Aminosäuren. Ergänzt wird das sogenannte Aminosäurenspektrum eines Whey Proteins durch viele weitere Vertreter, wie zum Beispiel L-Arginin oder Glutamin. Durch diese optimale Kombination eignet sich Whey Protein besonders gut, um muskelaufbauende Prozesse zu fördern.

Warum ist das Whey Protein so beliebt als Shake direkt nach dem Training? Für den Muskelaufbau ist vor allem die Nährstoffversorgung unmittelbar nach dem Training unverzichtbar. Experten sprechen hier von einem 60 - 90 minütigen anabolen (muskelaufbauenden) Fenster, in dem der Körper wie ein Schwamm Nährstoffe aufsaugt und diese für die Regenerations- und Reparaturprozesse der Muskeln umsetzt.

Durch die Versorgung mit essenziellen Aminosäuren in diesem anabolen Fenster, unmittelbar nach dem Training, wird die Proteinsynthese unterstützt und wichtige Grundlagen für den Muskelaufbau gelegt. Die angekurbelte Proteinsynthese steuert damit Prozesse in unserem Organismus. Die Versorgung mit Whey Protein unmittelbar im Anschluss an eine körperliche Belastung kann also muskelaufbauende Prozesse fördern und die Muskulatur so mit allen benötigten Nährstoffen schnell und präzise versorgen.


Whey Protein für Muskeldefinition

Auch bei der Muskeldefinition unterstützt Whey Protein, da es zum Erhalt von Muskelmasse beiträgt und als Teil einer eiweißreichen Ernährung verwendet werden kann. Die ausreichende Zufuhr mit Proteinen ist vor allem innerhalb einer Körperfettreduktion notwendig.

Zum einen ist Eiweiß für eine ausgewogne Ernährung elementar wichtig, auf der anderen Seite wird die Muskulatur so vor dem Abbau (Katabolismus) geschützt.

Das elementare Ziel einer Definitionsphase, maximaler Muskelerhalt bei gleichzeitiger Reduktion von Körperfett, kann dadurch unterstützt werden. Eine Studie, erschienen am American College of Nutrition, bestätigt, dass Whey Protein in Verbindung mit sportlicher Betätigung Körperfett reduziert und anabole Prozesse in der Muskulatur begünstigt.


Die Wirkung von Whey Protein

Der Aufbau von zusätzlicher Muskelmasse ist für unseren Körper absoluter Luxus. Um sich diesen Luxus leisten zu können, muss die neue Muskelmasse permanent mit Nährstoffen versorgt werden.

Nur so kann sie effizient & leistungsfähig bleiben. Bleibt diese Versorgung mit Proteinen aus, baut der Körper die zusätzlichen Muskeln nach und nach ab, da sie zum Überleben nicht essenziell sind.

Whey Protein hat ein hervorragendes Aminosäurenprofil und kann so zum Muskelaufbau beitragen.

Die Zauberformel für den Muskelaufbau lautet hier: positive Stickstoffbilanz. Innerhalb der Stickstoffbilanz werden die im Körper permanent ablaufenden Aufbau- und Abbauprozesse von Proteinen zusammengefasst. Wer das Ziel Muskelaufbau anstrebt, muss für eine positive Stickstoffbilanz sorgen. Mithilfe der Whey Protein Einnahme kann dieses Ziel sichergestellt werden.


Für wen eignet sich Whey Protein?

Durch den hohen Proteinanteil wird Whey Protein bevorzugt von Sportlern genutzt, die Muskulatur aufbauen oder erhalten wollen - beispielsweise im Bereich Kraftsport und Fitness. Es eignet sich sowohl für Freizeitsportler als auch für fortgeschrittene Athleten. Die meisten Sportler nehmen Whey Protein in Form von Shakes zu sich.

Whey Protein lässt sich auch einfach und unkompliziert in den Alltag integrieren. Ein Proteinpancake am morgen oder ein Whey Protein gemixt mit frischen Beeren und Milch kann ein wunderbarer Frühstücksshake sein. Das Beste: So startet jeder schnell und einfach in den Tag.


Die richtige Einnahme von Whey Protein

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt pro Tag etwa 0,9 Gramm Protein pro Kilo Körpergewicht aufzunehmen. Bei regelmäßigem Sport, bzw. bei intensivem körperlichen Training, erhöht sich der Bedarf jedoch schnell auf mindestens 1,5 Gramm Eiweiß / Kilo Körpergewicht.

Whey Protein steht dem Körper besonders schnell zur Verfügung und sollte daher direkt nach dem Training genommen werden. Dadurch werden die Muskeln zum optimalen Zeitpunkt mit Proteinen versorgt, die gut aufgenommen werden können. Eine Portion Whey Protein eignet sich an trainingsfreien Tagen zum Beispiel auch direkt nach dem Aufstehen. Gerade am Morgen ist unser Organismus sehr empfänglich für Nährstoffe und kann diese besonders gewinnbringend verarbeiten. Wenn der Muskulatur hier bereits alle essenziellen Aminosäuren zur Verfügung gestellt werden, ist der Tag aus anabolen Gesichtspunkten bestens gestartet.

Um optimale Ergebnisse beim Muskelaufbau oder bei der Muskeldefinition zu erzielen, ist es wichtig, im Rahmen einer strukturierten und ausgewogenen Ernährung die Grundlage für das körperliche Ziel zu legen. Hier sind ein Kalorienüberschuss (Muskelaufbau) bzw. ein Kaloriendefizit (Körperfettreduktion) die absoluten Grundvoraussetzung.

Auf dem Speiseplan sollten, neben komplexen Kohlenhydraten und gesunden Fetten, vor allem eiweißhaltige Lebensmittel, wie fettarmes Fleisch (Rind, Huhn, Pute), Fisch (Lachs, Makrele, Hering) oder pflanzliche Eiweißquellen aus Bohnen, roten Linsen oder Quinoa, stehen. Nur so lässt sich eine ganzheitliche Versorgung aus allen benötigten Makronährstoffen (Proteine, Kohlenhydrate und Fette) und Mikronährstoffen (Vitamine, Mineralien, Spurenelemente) sicherstellen.


Mögliche Nebenwirkungen von Whey Protein

Ein Eiweißshake aus Whey Protein ist in der Regel sehr gut bekömmlich und gut verdaulich. Personen, die an einer Laktoseintoleranz leiden, sollten das Whey Protein in jedem Fall mit Wasser zubereiten, um den Anteil des Milchzuckers weiter zu reduzieren.

Bei starker Laktoseintoleranz empfiehlt sich der Umstieg auf ein pflanzliches Eiweißpulver (z.B. Sojaprotein oder Erbsenprotein). Darüber hinaus ist beim regelmäßigen Verzehr von Whey Protein bei gleichzeitig hoher Aufnahme des Nährstoffs Eiweiß darauf zu achten, den Flüssigkeitshaushalt durchgehend auf einem hohen Level zu halten.

Bei einem Eiweißkonsum über 1,5 Gramm je Kilogramm Körpergewicht täglich, sollten mindestens 2-3 Liter Wasser getrunken werden.

Wer mit Nierenproblemen zu tun hat, sollte vor der Einnahme von Whey Protein mit seinem behandelnden Arzt sprechen. Der hohe Verzehr von Eiweißpulvern bei gleichzeitig geringer Flüssigkeitszufuhr kann die Nieren stark beanspruchen.


Whey Protein online kaufen - das muss man beachten

Die Entscheidung beim Online-Kauf von Whey Protein lässt sich leichter treffen, wenn man verschiedene Qualitätsmerkmale im Blick behält. So können wir als Endverbraucher bewusstere Entscheidungen treffen.

Das wichtigste Merkmal für den Kauf ist die Verwendung von qualitativ hochwertigen Rohstoffen und zertifizierten Herstellungsverfahren. Alle foodspring-Produkte werden von uns in Deutschland sorgfältig und in enger Zusammenarbeit mit Ernährungsexperten entwickelt. Unser Herstellungsprozess ist mit dem HACCP-Konzept und dem ISO 9001:2008 Siegel zertifiziert und richtet sich nach dem GMP-Leitfaden.

Für das Whey Protein verwenden wir Weidemilch von mit überwiegend grasgefütterten Kühen. Wir bieten damit Premium-Rohstoffqualität an und verarbeiten diese in Instant-Qualität und mit Isolat-Anteil zu unserem hochwertigen Whey Protein - Made in Germany.

Minderwertige Whey Proteine können sich durch schlechte Löslichkeit und Klümpchenbildung charakterisieren und hinterlassen so beim Käufer Unzufriedenheit - daher gehen wir bewusst einen besseren Weg.

Am Ende des Tages trifft jeder die finale Kaufentscheidung für sich selbst. Jedoch sollte jeder darüber reflektieren, wie viel einem die eigene Gesundheit wert ist. Dazu gehört auch das kritische Hinterfragen von Whey Protein Dumpingpreisen. Wie überall hat Premium-Qualität auch bei Proteinpulver ihren Preis.

Oft gestellte Fragen
Was ist Whey Protein?

Molkenprotein ist bekannt für seine schnelle Verfügbarkeit im Körper und den hohen Anteil an essenziellen Aminosäuren. Diese Vorzüge machen es zum idealen Protein direkt im Anschluss an körperliche Belastungen in Form von Kraft- oder Ausdauertraining. Die Versorgung mit Eiweissbausteinen ist wichtig, um die Proteinsynthese zu beschleunigen und somit anabole (muskelaufbauende) Prozesse im Körper abzuwickeln.
Whey Protein ist von Natur aus glutenfrei. Produktionsbedingte Spuren von Gluten können nicht ausgeschlossen werden.

Warum Whey Protein von foodspring?

Whey Protein von foodspring verwendet als Rohstoffbasis hochwertige Milch von überwiegend grasgefütterten Weidekühen aus Neuseeland. Das beeinflusst nicht nur das Wohlbefinden der Kühe, sondern natürlich auch die von ihnen abgegebene Milch. Sie enthält mehr Linolsäuren und auch einen grösseren Anteil an Omega 3-Fettsäuren im Vergleich zu Milch von Stalltieren. Darüber hinaus geben wir mit der Geschmacksrichtung “Natur” erstmals die Möglichkeit, das Geschmackserlebnis mit der Beigabe von frischen Zutaten wie Obst oder Beeren selbst zu gestalten.

Warum sollte ich kein billiges Whey kaufen?

Billige Whey Proteine finden ihren Ursprung meist in der Milch aus Mastkuhhaltung. Dort werden Tiere regelmäßig mit Antibiotika behandelt. Trotz strenger Lebensmittelverordnungen werden gelegentlich Rückstände dieser Antibiotika in der Milch nachgewiesen. Zudem fördert der regelmäßige Einsatz von Antibiotika die Entstehung resistenter Keime, die über Lebensmittel auf den Menschen übertragen werden und den Körper unnötig belasten. Jede überflüssige Belastung beeinflusst die effiziente Arbeit des Körpers und somit auch den Muskelaufbau langfristig negativ.

Für welche Ziele eignet sich Whey Protein?

Whey Protein eignet sich vor allem zum Muskelaufbau- und Erhalt für das Kraft- und Ausdauertraining. Hier ist das direkte Einsatzgebiet unmittelbar im Anschluss an die Belastung zu sehen. Darüber hinaus können mit Whey Protein auch Nährstoffmängel ausgeglichen werden, die durch eine unzureichende Eiweisszufuhr bestehen.

Was ist der Vorteil von Steviolglycosiden?

Mit der Steviapflanze steht uns ein hochwertiges Süßungsmittel zur Verfügung. Aus ihren Blättern extrahieren wir die gereinigten Steviolglycoside, die die Süße unseres Whey Protein unterstützen. Mit Steviolglycosiden vermeiden wir überflüssige Kohlenhydrate und Kalorien. Damit sind sie dem klassischen Industriezucker deutlich überlegen.

Enthält das Whey Protein Aspartam?

Wir distanzieren uns in allen Proteinen deutlich von Aspartam als Süssungsmittel. Immer wieder wird Aspartam auf schädliche Auswirkungen auf die Gesundheit hin untersucht. Obwohl aktuelle Studien zeigen, dass Aspartam in geringen Mengen unbedenklich ist, setzen wir auf andere Süssungsquellen.